Spießbraten

Es war mal wieder Zeit für einen Hunsrücker Spießbraten. Also, beim Metzger 2,5kg für Samstag geordert, so das dem Grillen am Ostermontag nichts im Wege stand. Im Hunsrück wird dazu meist Schweinehals verwendet. Gewürzt wird nur mit Salz, Pfeffer und Zwiebeln. Das Ganze dann gerollt und mit Küchenkordel gebunden.

Zuerst mal ein richtiges Feuer machen

Spiessbratenfeuer

Dann mal anfangen zu drehen. Dabei das Bier für den Dreher nicht vergessen.

Spiessbraten drehen

Nach 2,5 Stunden sieht das dann so aus (ich rechne immer so 1 Stunde pro Kilo)

Spiessbraten 1

bzw. so nach dem Aufschneiden

Spiessbraten 2

Kommentar schreiben

2 Kommentare.

  1. Lecker! Aber wo sind die Zwiebeln, die unbedingt in den Spießbraten gehören? 😀
    Gruß aus der Nähe von Idar-Oberstein, berühmt für seinen Spießbraten!

    • Ok, auf dem letzten Bild erkennt man die Zwiebeln nicht so gut. Aber ich kann dir garantieren es waren genug im Braten. Man soll das mit dem Gemüse auch nicht so übertreiben 😎

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>